Kulturzentrum Tecknau

Kurs-Programm

Die Kurslokale bestehen aus drei gemütlichen Kulturclub-Räumen in gediegen-ländlicher Ambiance.

Auf Wunsch werden Testate über den regelmässigen Kursbesuch ausgestellt.

Sämtliche Buchbestände in der über 100'000 Bände umfassenden Präsenzbibliothek stehen den Kursteilnehmern zur Verfügung.

Die Kurse finden statt, wenn sich mindestens 12 Personen angemeldet haben.

Für sämtliche Anlässe bitten wir um schriftliche Anmeldung

Kursangebot

  1. Malerische Kostbarkeiten
  2. Wien - Zauber einer Stadt
  3. Romantische Wiener Walzer
  4. Geheimnisvolle Friedhöfe
  5. Liebe und Tod
  6. Das Schönste kommt noch
  7. Napoleon - ein Phänomen
  8. Schweizer Originale
  9. "Kulinarium" - Tafelfreuden einst und jetzt
  10. Wundermenschen - Wundertiere
  11. "Die spinnen ja, die Basler!"
  12. "Vo Roggeburg bis Ammel"
  13. Nachhilfstunden - einmal anders
  14. Katastrophenkurs
  15. Nostalgische Kinderbücher und ihre Bedeutung in unserer Gegenwart

Kurs Nr. 1

"Malerische Kostbarkeiten"

Machen Sie faszinierende Entdeckungen über Leben und Werk "unbekannter" Künstler. Geben Sie sich nicht mit den grossen Stars (Rembrandt, Rubens, Picasso, etc.) zufrieden - schliessen Sie Bekanntschaft mit kuriosen Originalen und fantastischen Rand-erscheinungen des Kunstlebens

1. Abend:

William Powell Frith - "amazing stories in the picture"

Paul Gavarni - im Schatten von Honoré Daumier

Adolf Wölffli - verrückt und genial

2. Abend:

Die Prä-Raffaeliten - eine englische Maler-Bruderschaft

Ihre Skandale und ihre Frauen. Die dichterischen Vorlagen zu den Bildern.

3. Abend:

Sir Lawrence Alma-Tadema, John William Waterhouse, Hans Makart, Frederik Lord Leighton, William Bouguereau, Gustave Moreau und Konsorten:

Herrliche Super-Romantik zwischen Kunst und Kitsch

3 Abende, Kursgeld: Frs.S. 90.--

zum Kursangebot


Kurs 2

Wien - Zauber einer Stadt

Ein musikalisch-theatralisch-historisches Panoptikum mit folgenden Schwerpunkten:

Wiener Prominenz aus zwei Jahrtausenden. Spezialmuseen, Heurigen- und Praterfreuden gestern und heute. Verschwiegene Gässchen und witzige Originale. Wo die Wiener Komponisten lebten, liebten und musizierten.

"Sacher" und "Imperial",

zwei Wiener Nobelhotels mit ihren Spezialitäten und Skandalen. Das Prinz Eugen-Schloss Belvedere und seine Jugendstilschätze. Die romantische Hofburg, der "Steffl" , die spanische Reitschule, das Wiener Theaterleben und die Attraktionen und Hintergründe von Schönbrunn.

Wiener Anekdoten, Kaffeehausgeschichten und Sammlertipps.

6 Abende, Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 3

Romantische Wiener Walzer

Ein erquickender Spaziergang durch den nostalgischen Zaubergarten der Dreivierteltakt-Kompositionen. Mit Werkkommentaren, biografischen Szenen und zeitgeschichtlichen Hintergrundskizzen - vor allem aber mit vielen (und auch selten gehörten) musikalischen Kostproben aus den besten Interpretationen.
Die Referate basieren auch auf einer persönlichen Bekanntschaft des Autors mit dem Komponisten Robert Stolz und auf vielen "Siesta"-Sendungen von Radio DRS I.

An den einzelnen Abenden werden folgende Themata behandelt:

- Die Entstehungsgeschichte des Wiener Walzers:

Die "Deutschen" von Beethoven, Mozart und Schubert. Ländler, die Schrammeln, Pamer, Fahrbach und weitere Vorgänger und Neben-Varianten

- Josef Lanner - Harmonien und Dissonanzen

- Johann Strauss Vater - Legende und Wirklichkeit

- Johann Strauss Sohn - Triumph eines Genies

- Josef und Eduard Strauss - die "Firma Strauss"

- Waldteufel, Ziehrer, Suppé, Straus, Léhar, Komzak I - III, Translateur, Fucik, Stolz und weitere Walzer-Komponisten

6 Abende, Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 4

Geheimnisvolle Friedhöfe

Nirgends trifft man so viele historische und kulturelle Prominenzen wie auf den Gottesäckern der Welt. Beim Rendezvous am Grabstein lernen wir sonderbare Schicksale, romantische Episoden und geschichtliche Hintergründe kennen.
Der Père Lachaise in Paris, die monumentalen Begräbnisstätten von London, Mailand, Lissabon, Rio de Janeiro, usw., die Wiener Friedhöfe mit ihren Geheimnissen, exotische und schweizerische Begräbnisstätten - sie alle enthüllen uns menschliche Triumphe und Tragödien. Skurille Grabmonumente, Funeral-Makabritäten, das Scheintotenproblem, absonderliche Totenbräuche und nostalgisch-witzige Marterlsprüche aus Bayern und Oesterreich bereichern unsere faszinierende Konfrontation mit der "Endstation".

(Diese Referate wurden vor zehn Jahren an den Volkshochschulen der Universitäten Basel, Bern und Zürich gehalten)

3 Abende

Mit drei ganztägigen Exkursionen zu Friedhöfen in Zürich, Bern und Freiburg im Breisgau und einem halbtägigen Besuch des Basler Wolf-Gottesackers.

Diese Exkursionen verstehen sich ohne Transport- und Verpflegungskosten.

Kursgeld total: Frs.S. 350.--

zum Kursangebot


Kurs 5

Liebe und Tod

Grabromantik als letzter Trost. Ausgewählte dramatische Schicksale rund um die beiden Hauptthemata menschlicher Existenz. Die ewige Kontroverse zwischen Amor und Thanatos in neuer kompendialistischer Sicht: Friedhofstragödien, klassische Grabgeschichten, Selbstmorde aus Liebeskummer, tödliche Liebesduelle, erotische Grabmonumente, Bänkellieder von Liebe und Tod.
Heloise und Abälard, Romeo und Julia, das Drama von Mayerling. Liebesfinale auf dem Gottesacker - eine gefühlvolle Analyse grosser Todesromanzen. Studien zum "Tod in der Oper". Biografien von prominenten und unbekannten Liebespaaren in ihrer Konfrontation mit der letzten Ruhestätte.

6 Abende, Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 6

"Das Schönste kommt noch"

Esoterische Reflexionen über das Leben nach dem Tode.

Das Jenseits im Lichte des "Undenkbaren".

Im Zentrum der Betrachtungen stehen Darstellungen von klassischen, fantastischen, utopischen und zeitgenössischen Szenarien, Projektionen und Visionen über das Jenseits. Dabei geht es nicht um die Vermittlung eines dogmatischen Reinkarnations-Credos, sondern um die faire und kritische Präsentation möglichst vieler Varianten der geistigen Welten nach dem Tode. Die Hörer und Hörerinnen können so aus der Fülle historisch-religiöser, philosophischer und doktrinärer Vorstellungen ihren persönlichen Weg zum übersinnlichen Todesverständnis wählen.

6 Abende, Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 7

Napoleon - ein Phänomen

Wir erleben das folgenreiche Schicksal des Grossen Korsen in Wort, Bild und Ton, mit Originaldokumenten aus der Zeit und aus der Gegenwart. Wir treffen uns mit Napoleons Gegnern, seiner Familie, seinen Freunden und Freundinnen. Napoleon als Kriegsherr und Stratege von der Schüler-Schneeballschlacht bis Waterloo.

Napoleon und die Schweiz: Die roten Schweizer an der Beresina, der Raub des Berner Staatsschatzes zur Finanzierung des ägyptischen Feldzuges. Napoleon Bonaparte als Manager, Jurist, Organisator, Konzentrationstalent und Diplomat.

Was wir heute aus seinen Stärken und Schwächen für unser eigenes Privat- und Berufsleben lernen können.

6 Abende

Mit einer "intensiven" Visite des Napoleon-Museum Tecknau

Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 8

Schweizer Originale

Eine Revue profilstarker Persönlichkeiten mit Mut zu ideellen Visionen: Kurlige Käuze, exzentrische Snobs, liebenswürdige "Randexistenzen", urchige Eigenbrödler, muskelstarke Kraftmenschen, skurille Fantasten, Möchtegern-Poeten, Abenteurer, Söldner, Weltenbummler, "Hexen", Sonderlinge und Schönheiten mit Esprit - sie alle erfahren eine ihrer blühenden Individualität entsprechende Präsentation in Wort und Bild. Tollkühne Aviatiker und Alpinisten, "verrückte" Techniker und Erfinder, populäre Bundesräte und aggressive Politiker - auch sie gehören zu jenen Schweizer Originalen, die eine fröhliche Würdigung verdienen.
Die Schicksale und (Un-)Taten eigenwilliger Helvetier/innen vermitteln so ganz en passant auch eine kleine Schweizer Kulturgeschichte aus (sehr) persönlicher Sicht.

(Nach der erfolgreichen Buchserie - in (bis heute) fünf Bänden:

"Schweizer Originale")

6 Abende, Kursgeld: Frs.S. 180.--

zum Kursangebot


Kurs 9

"Kulinarium" - Tafelfreuden einst und jetzt

Die grossen Klassiker der Gastronomie bitten zu Tisch: Archestratos, Apicius, Lucullus, Escoffier, Brillat de Savarin, Carême und Konsorten.
Prominenz am Kochtopf. Kleine Kulturgeschichte des Champagners. Die Gesetze der Table d'Hòte. Tafelsitten zwischen 1700 und 1950. Servietten und "Benimm". Die grossen "Fresser"... Gourmands und Gourmets. Sonderbare Trinkgefässe. Anekdoten, Kuriositäten und Raritäten rund um die nostalgische Tafelkultur.

3 Abende, Kursgeld: Frs.S. 90.--

zum Kursangebot


Kurs 10

Wundermenschen - Wundertiere

Nostalgisch-historische Zirkus- und Variéte-Kuriositäten mit vielen Bilddokumenten. Riesen, Zwerge, Bartfrauen und "Bärenweiber", "Halbmenschen" und Show-Freaks in ihrer verwirrenden Faszination und ihrer medizinisch-chirurgischen und sozialen Problematik. Wie existierten die legendären siamesischen Zwillinge? Wir zeigen ein kulturgeschichtliches Panoptikum von Fettmenschen und Hungerkünstlern, von Zauberern, Wunderkindern mit Geige und Klavier, von frühreifen Genies, Superakrobaten, Verwandlungs- und Entfesselungs-Artisten.
Es treten auf: Jumbo, der Superelefant, der "sprechende" Kater Peter Alupka, Hans, das rechnende Pferd, Barry, der legendäre Bernhardiner, die Dressurwunder der berühmtesten Welt-Arenen, Doppelhasen, Doppelschafe, Seeungeheuer in Fantasie und Realität, die Schreckensgestalten der Drachensagen...

3 Abende, Kursgeld total: Frs.S. 120.-- für Erwachsene, Frs.S. 90.-- für Kinder

(Für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene)

zum Kursangebot


Kurs 11

"Die spinnen ja, die Basler!"

Basel für Anfänger und Fortgeschrittene - ein richtiges, unterhaltsam-originelles Basel-Seminar!

Warum sind Basler/innen so eigenartig? Ein historisch-kulturelles Potpourri über rheinstädtische Besonderheiten. Leben und Werk bedeutender "Basler Köpfe". Einblick in die offiziellen und geheimen Ursachen der "ewigen Fehde" zwischen Basel und Zürich. Die auch kuriose Randaspekte umfassende Stadt- und Gesellschaftschronik wird mit Anekdoten, dokumentarischen Kostbarkeiten und viel typischen "Helgen" ergänzt.
Hans A. Jenny hat insgesamt elf Basler Bücher geschrieben. Seit vielen Jahren hält er im In- und Ausland "einschlägige" Vorträge.

6 Abende, Kursgeld total: Frs.S. 270.--

Mit zwei Stadt-Exkursionen und einem Rundgang über den Wolf-Gottesacker.

zum Kursangebot


Kurs 12

"Vo Roggeburg bis Ammel"

Ein pfiffiger, interessanter und aussergewöhnlicher Einführungskurs für "Neu-Baselbieter", die mehr über Kultur und Geschichte des Kantons Basel-Landschaft wissen möchten. Neben spezieller Berücksichtigung von Oberbaselbieter Attraktionen und heimatkundlichem Brauchtum werden auch biologische Aspekte beleuchtet. Geographie, Geologie, Brauchtum und Folklore finden unterhaltsame Würdigung. "Zugereiste" erfahren, worauf es den Einheimischen ankommt.

3 Abende und eine Exkursion, Kursgeld total: Frs.S. 150.--

zum Kursangebot


Kurs 13

Nachhilfstunden - einmal anders

An drei ganzen Mittwoch-Nachmittagen lernen Mütter/Väter und Kinder im Schulalter zwischen 10 und 15 Jahren miteinander auf spielerisch-amüsante Art und Weise ergänzende Kenntnisse in kulturellen Bereichen: Geographie, Geschichte, Heimatkunde, Literatur, Kunst, Musik und alles, was die Welt mit diesem schwierigen Alterssegment bewegt und was im normalen Unterricht oft zum Problem wird, erfährt in diesem nützlichen "Hilfskurs" fröhlich Berücksichtigung.
Die Freude am Lesen wird gefördert und das Suchen und Recherchieren eines bestimmten Themas wird leichtfasslich erläutert. Der Umgang mit Nachschlagewerken - auch im Internet - wird angst- und stressfrei. So werden wertvoll Anregungen zu einer oft vernachlässigten musisch-kulturellen Allgemeinbildung vermittelt. Auch der gezielte Umgang mit den Medien wird durch praktische Ratschläge erleichtert.

3 Mittwoch-Nachmittage, Kursgeld total: Frs.S. 90.-- für Erwachsene, Frs.S. 60.-- für Kinder

(Für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene)

zum Kursangebot


Kurs 14

Katastrophenkurs

Nach den tragischen Ereignissen in den Vereinigten Staaten und den Tsunami-Katastrophen in Asien wird deutlich, wie wichtig es ist, aus Katastrophen aller Art Konsequenzen zu ziehen. Durch das Studium von namhaften Brand-, Flut-, Sturm- und Umwelt-Katastrophen in den separaten, umfassenden Dokumentationen des Kulturzentrums Tecknau können Lehren aus der Vergangenheit gezogen werden.
Sicherheitsfachleute, Feuerwehrkader, Zivilschutz-Verantwortliche - aber auch Personen aus dem ja stets mitbetroffenen "breiten" Publikum erfahren durch diese geschichtlichen Tatsachen-Szenarien, auf was wann wo und wie geachtet werden soll, damit sich solche Unglücke im grossen oder privateren Bereich vermeiden lassen, respektive eine Schadensminimierung erreicht werden kann.

Ausführliche Dokumentation der "Musterfälle" - u.a. auch durch Originalakten und Videos - aus den Beständen des Katastrophen-Raumes im Kulturzentrum Tecknau.

3 Abende, Kursgeld: Frs.S. 90.--

zum Kursangebot


Kurs 15

Nostalgische Kinderbücher und ihre Bedeutung in unserer Gegenwart

1. Abend:

Märchen aus aller Welt - eine faszinierende Bücherschau

2. Abend:

Die grossen Jugendbuch-Klassiker

3. Abend:

Oblaten - Poesiealben - Bilderbogen
Liebigs-Serien, Schokolade- und Zigarettenbilder-Alben

4. Abend:

Zeitschriften - Zeitfragen, "Tausendundeine Nacht", Bänkellieder, Jugendbuch-Jahrbände zwischen 1800 und 2000, die Top-Bestseller der Jugendbuchliteratur

4 Abende, Kursgeld: Frs.S. 120.--

zum Kursangebot